Die Entstehung der Skiabteilung

Geboren wurde die Skiabteilung in einer Bierlaune in der Herbstversammlung der Tennisabteilung im Jahre 1984. Stephan Mannes, Hans Haider und Ossi Dürr philosophierten über die Gründung eines Skiclubs. Einer wollte, dass im Winter regelmäßig Ausflugsfahrten durchgeführt werden, der andere wollte keinen Ausflugsverein sondern Skigymnastik, Skikurse, Rennen fahren usw. Es folgten lange Nachtsitzungen bis alle Vorstellungen zusammenpassten.

Am 20.November 1984 war es soweit. Die Gründungs-Versammlung für einen Skiclub war eingeleitet. 39 Personen waren anwesend. Im Vordergrund der Gründung eines Skiclubs standen folgende Kriterien:

Wir wollen einen Zusammenschluss von Skifahrern

  • der Gaudi bringt
  • der Skifahren etwas billiger macht
  • der mittelbar besseres Skifahren bringt

es stand das Motto:

  • Skifahren mit Gaudi
  • Skifahren für Jeden

Während dieser Versammlung wurde auch festgelegt, dass der Skiclub eine Unterabteilung der DJK Leiblfing wird. Mit den anwesenden Personen wurde in einer offenen Diskussion der grobe Rahmen der Skiabteilung diskutiert. Hier wurden bereits Ausflugsfahrten, Kinder- und Erwachsenenskikurse sowie die Fortbildung (Übungsleiter) ins Auge gefasst.

In der anschließenden stattfindenden Wahl wurde folgende Vorstandschaft gebildet:

  • 1.Vorstand:        Oskar Dürr
  • 2.Vorstand:        Peter Kramper
  • Schriftführer:     Hans Haider
  • Kassier:             Stephan Mannes

weitere Gründungsmitglieder:

Amann Lugge, Angela Ammer, Bettina Ammer, Erich Ammer, Martin Biermeier, Alois Berleb, Miriam Berleb, Rosi Buchner, Rita Dürr, Hans Entner, Kirsten Gajewski, Sabine Geiger, Josef Hammerschmid jun., Martin Haider, Franz Höchstetter, Pfarrer Alfred Huber, Michael Michalek, Alfons Pinzinger, Albert Sers, Heribert Sers, Franz Weinfurtner